3D Druck
Prototyping
Engineering
Kontaktieren Sie uns

Schulungen & Workshops

Immer mehr Unternehmen integrieren den industriellen 3D-Druck in ihre Fertigungsprozesse um von den beachtlichen Vorteilen zu profitieren, die dieses Verfahren mit sich bringt. Eine der größten Hürden bei der Einführung der metall-basierten, additiven Fertigung ist jedoch der Mangel an entsprechendem Know-how. Vielen Unternehmen ist noch unklar, wie sie die vielfältigen Möglichkeiten der additiven Technologien optimal für sich nutzen können. Wir wollen daher unseren Kunden den Einstieg in die Welt des Metalldrucks durch die Vermittlung unseres Additive Manufacturing-Know-hows erleichtern. Nutzen Sie daher die Chance und holen Sie sich das notwendige Wissen auf einer unserer Schulungen. Diese sind in Modulen aufgebaut, individuell kombinierbar und orientieren sich an Ihrem aktuellen Lernziel und Wissensstand.

Modul 1 II Einblick in den 3D-Druck (2 Std.)

Beim selektiven Laserschmelzen, kurz SLS, werden ausschließlich metallische Werkstoffe verarbeitet. In dieser Schulung behandeln wir neben den Verfahrensgrundlagen auch die Besonderheiten für den 3D-Druck mit Metall (engl.: Selective Laser Melting). Hierzu zählen neben den Werkstoff- und Bauteileigenschaften auch eine fehlerfreie Prozessführung.

Modulinhalte:

• Grundlagen (Verfahrensprinzip, Maschinen, Prozesskette)
• SLM-Metalle
• Datenaufbereitung und Baujob-Layout
• Bauprozess (Laser, Pulverauftrag, Belichtung, Post-Process)

Modul 2 II Konstruktions- und Fertigungsrichtlinien (3 Std.)

Die Berücksichtigung definierter Konstruktionsrichtlinien, ist in der Entwicklungsphase von 3D-Modellen absolut notwendig, um das volle Potential des 3D-Drucks ausnutzen zu können und einen fehlerfreien Bauprozess zu ermöglichen.

Ob Treppenstufeneffekt oder Curling, wir zeigen Ihnen knifflige Bereiche am Werkstück und geben Ihnen konkrete Konstruktionstipps an die Hand, damit Sie die Qualität Ihrer finalen Bauteile bereits in der Entwicklungsphase sicherstellen können.

Modulinhalte:

• Darstellung der kompletten Prozesskette in der additiven Fertigung
• Potenzialanalyse Ihrer Bauteile
• Optimierungspotenzial(e) an Ihren Bauteilen aufzeigen
• Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Modul 3 II Projektspezifische Schulung (6 Std.)

In unserem 6 stündigen Praxisseminar zeigen wir Ihnen, wie Sie gezielt Werkstücke identifizieren, bei denen die additive Fertigung großes Potenzial bietet. Hierfür dienen uns Objekte aus Ihrer eigenen Produktion. Die gewonnenen Erkenntnisse können Sie somit unmittelbar nutzen. Zudem erfahren Sie, wie Sie die Konstruktion Ihrer 3D-Modelle auf das Metalldruck-Verfahren abstimmen, um eine reibungslose Fertigung Ihrer Bauteile zu gewährleisten.

Modulinhalte:

• Darstellung der kompletten Prozesskette in der additiven Fertigung
• Potenzialanalyse Ihrer Bauteile
• Optimierungspotenzial(e) an Ihren Bauteilen aufzeigen
• Wirtschaftlichkeitsbetrachtung

Termine:

Nach Vereinbarung

Kosten:

Der Tagessatz für unsere Gruppenschulungen beträgt inklusive Verpflegung 350 Euro netto pro Person. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 4 Personen. Die Schulungen finden bei der D3D Additive Manufacturing GmbH in Baindt statt.

Gruppenschulung für Unternehmen:

Gerne schnüren wir mit Ihnen gemeinsam ein individuelles Schulungspaket für Ihr Unternehmen. Unser Dozenten-Tagessatz beträgt xxx Euro netto (zzgl. Reisekosten und Verpflegung bei Kundenschulungen vor Ort).

Sie haben noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne persönlich zu unseren Schulungsmöglichkeiten.

Workshop II Know-how Transfer (3 Tage)

Dieser Workshop richtet sich an Unternehmen, die selbst mit dem Gedanken spielen, einen 3D-Drucker zu kaufen.
Unsere theoretische und praktische Ausbildung bereitet die verantwortlichen Mitarbeiter optimal auf ihre zukünftigen Aufgaben vor.
Der Workshop reduziert zudem das Investitionsrisiko in diese noch relativ junge Technologie.
Additive Fertigung verstehen, verbessern und schließlich implementieren das ist das Ziel.
In enger Zusammenarbeit mit der Firma 3D SYSTEMS bietet der Workshop eine ausgewogene Kombination aus theoretischem und praktischem Teil.

An wen richtet sich unser Workshop?

• Sie sollten unbedingt an unserem Workshop teilnehmen, wenn Sie zurzeit die Einführung der additiven Metallfertigung evaluieren und Entscheidungsgrundlagen benötigen.
• Sie haben bereits einen oder mehrere Metalldrucker (egal von welchem Hersteller) in Ihrem Unternehmen im Einsatz und sind dafür verantwortlich. Sie möchten alle Möglichkeiten für die Optimierung Ihrer Prozesse prüfen.
• Sie suchen nach Ansätzen, um besondere Produktanforderungen wie Gewichtsreduzierung oder die Erzeugung spezieller Oberflächenstrukturen mittels Metalldruck zu realisieren.

Welche Themengebiete behandelt unser Workshop?

Block 1 – 3 Tage – Theorie und Arbeitsvorbereitung eines Druckteils
Der additive Fertigungsprozess: Daten importieren, analysieren, positionieren, drucktechnisch aufbereiten, Support-Strukturen erzeugen und Bauprozess simulieren:
Ort des Workshops: 3D Systems Software GmbH, 76275 Ettlingen

Block 2 – 3 Tage – Praxiserfahrung Metalldruck
AM gerechtes Design, typischer Prozessablauf Metalldruck, Bauteile besprechen und optimieren, Vorbereitung der Druckjobs (2 Stück), Maschine rüsten, Datenübertragung und Druckjobs starten, Bauteilentnahme, Pulveraufbereitung, Trennen von Bauplatte/Stützgeometrie, Strahlen und Ergebnisbesprechung.
Ort des Workshops: D3D Additive Manufacturing GmbH, 88255 Baindt

Termine
Der Workshop startet alle 4 Wochen und ist in zwei Blöcke à 3 Tage unterteilt.
Die Teilnehmerzahl ist auf 6 Personen begrenzt.
Bei Anmeldung erhalten Sie die nächsten Terminmöglichkeiten der beiden Blöcke genannt.

Kosten
Die Gesamtkosten beider Blöcke liegen bei 7.500 Euro netto pro Person.
Darin enthalten sind Verpflegung und sämtliche Material- und Maschinennutzungskosten.
Nicht enthalten sind Anfahrts- und Übernachtungskosten.