3D Druck
Prototyping
Engineering
Kontakt

3-D-Druck

Warum 3-D-Metalldruck?

Beim 3-D-Metallruck, manchmal auch als Lasersintern bezeichnet, erhalten Sie komplexe Bauteile in kürzester Zeit. Gerade bei Prototyping, Einzelteilfertigung und Kleinserien, die oft viel Zeit und Ressourcen verschlingen, ist der 3-D-Metallruck schnell, präzise und kostengünstig, weil er als generatives Verfahren eine werkzeuglose Fertigung ermöglicht.

Der 3-D-Metalldruck gibt Ihnen völlig neue konstruktive Möglichkeiten: Komplexes wird einfach, Schweres leicht, Empfindliches robust. Lassen Sie uns gemeinsam die optimale Lösung für Ihr Produkt finden.

Konturnahe Kühlung

Kürzere Produktionszeiten

Topologieoptimierung

Leichtbau

"Konstruktionsfreiheit"

Kosteneinsparung

Direct Metal Printing

DMP

Beim Direct Metal Printing wird unter Vakuum ein Metall-Granulat mit Hilfe eines Laserstrahls Schicht für Schicht verschmolzen. So entsteht ein Metall-Bauteil, das von der Dichte Metallbauteilen aus herkömmlichen Verfahren gleich zu setzen ist.

Die Daten zur Steuerung des Laserstrahls kommen direkt aus der CAD-Anwendung, mit der das zu druckende Teil konstruiert wurde.

Innovative Technologie

3-D-Metalldruck in Süddeutschland

Es sieht aus wie eine Szene aus Star Wars. Ein Laserstrahl tanzt über einem grauen Granulat. So schnell, dass man mit dem Auge kaum folgen kann. Mit einem Schieber wird eine neue Schicht Granulat aufgetragen. Wieder tanzt der Laserstrahl über das Pulver. Funken sprühen. Und langsam sieht man einen Gegenstand aus dem Granulat herauswachsen. In einer Form, wie sie kein anderes Verfahren erzeugen kann.

Werkzeuglose Fertigung

Schlüsseltechnologie 3-D-Metalldruck

Der 3-D-Metalldruck ist eine der Schlüsseltechnologien der Zukunft. Durch das additive formgebende Verfahren können komplexe Teile schnell und einfach hergestellt werden. Gerade bei den Hochleistungsindustrien wie Luft- und Raumfahrttechnik, aber auch in den Bereichen Automotive, Medizintechnik, Werkzeug- oder Maschinenbau wird sich der 3-D-Metalldruck einen wichtigen Platz erobern.

Wirtschaftlich

Freie Formgebung im additiven Verfahren

Konstrukteure und Anwender lernen schnell umzudenken, wenn sie sich erst mit additiver Formgebung beschäftigen. So kann die additive Fertigung die Anzahl der Teile, die für verschiedenen Komponenten zum Beispiel eines Triebwerkes benötigt werden, deutlich verkleinern und dadurch Reparaturen und Wartung vereinfachen. Oder es kann den Zeitaufwand zur Herstellung bestimmter Teile reduzieren, gleichzeitig das Gewicht verringern und die Festigkeit optimieren.